Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Filmabend: The Yes Men fix the world

Filmpräsentation
24. Februar 2011, 20:00 Uhr
In ihrem Spielfilm The Yes Men Fix the World von 2009 (87 Min.) dokumentiert das Künstlerduo The Yes Men ihre Interventionen auf Veranstaltungen, Kongressen, Konferenzen, Presseterminen. Mittels Fake-Webseiten und im Anzug als Verkleidung geben sie sich als Vertreter großer Unternehmen oder bedeutender Organisationen aus und verkaufen ihren KollegInnen und PressevertreterInnen die unglaublichsten Neuigkeiten und Geschäftsideen, die diese meist ohne Erstaunen aufnehmen.


The Yes Men zeigen, was hinter den Kulissen der globalisierten Unternehmenswelt vor sich geht und welche haarsträubenden Entscheidungen getroffen werden könnten und vielfach auch getroffen werden. Ihre Aktionen sind unglaublich witzig, doch bleibt den Zuschauern meist das Lachen im Halse stecken, wenn sie sehen müssen, dass andere alles ganz ernst nehmen und sich gerne daran beteiligen. So kritisieren die Yes Men, ohne gleichzeitig moralisch zu belehren - das erledigt ihre Handlung und deren Ergebnisse ganz von selbst.


Der Film lief sehr erfolgreich in den Kinos und auf Filmfestivals wie der Berlinale 2010. Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst zeigt The Yes Men Save the World im Nachklang der Ausstellung Culture(s) of Copy, die am 20. Februar zu ende gegangen ist, und damit noch einmal einen sensationellen Ansatz, in dem ein einfaches Fake und die Kopie von Identitäten die Strukturen der globalisierten Gesellschaft offenlegt.
Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg