Aktuell

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

LANGE NACHT DER MUSIK 2022

.
25. Juni 2022

19:00 Uhr – ca. 23:00 Uhr


Jakob Paetzold

Auch in diesem Jahr präsentiert klangpol – Netzwerk Neue Musik wieder eine LANGE NACHT DER MUSIK in Oldenburg. Dabei verwandelt sich die Peterstraße in eine „Kulturmeile“ mit musikalischen Live-Darbietungen der im Netzwerk zusammengeschlossenen Partner, ihrer Ensembles, Musiker:innen, Performer:innen und Gast-Künstler:innen. Gemeinsam kreieren sie einen anregenden Abend, der Jung und Alt zum Hören, Verweilen, Flanieren und Entdecken einlädt und die Lust am Klang weckt.

Aufführungsorte: Friedenskirche, PFL, Edith-Russ-Haus, Gemeindesaal, Garnisonkirche, Kulturhalle am Pferdemarkt, Aula des staatlichen Baumanagements, Turnhalle Wallschule, Grünfläche Wallschule

 

Tickets nur im Vorverkauf: https://ticket2go.de/e/3068

Tickets:

5,- € (ermäßigt)
10,- € (normal)
12,- € (Solidaritätsticket)

Infos: www.klangpol.de

Ein Projekt von klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest

 

Im Mittelpunkt dieser Nacht steht die Neue Musik − von Improvisation über ausnotierte Kompositionen bis hin zu Installationen und Performances, die an zahlreichen Standorten drinnen und draußen mit entsprechendem Hygienekonzept dargeboten werden: Open-Air-Stationen, Kurz-Konzerte oder -Aufführungen sowie Aktionen im öffentlichen Raum. Die Zuhörenden stellen sich aus dem vielfältigen Programm mit über 40 Wandelkonzerten an besonderen Orten ihren ganz persönlichen Abend zusammen. In konzentrierter Form wird die Szene der aktuellen Kunstmusik im Nordwesten erfahrbar, in ihrem ganzen Reichtum und ihrer enormen Vielfalt.

Mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder Beiträge performativen Installationen, ein Info-Zelt und ein Catering-Wagen fürs kulinarische Wohl und das Gespräch zwischendurch oder danach.

 

Beteiligte Netzwerkpartner:

- Arbeitskreis Bremer Komponisten und Komponistinnen (ABK) e.V.

- Atelier Neue Musik der Hochschule für Künste Bremen

- Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

- Blauschimmel Atelier e.V. / BlueScreen Ensemble (Oldenburg)

- Ensemble New Babylon (Bremen)

- Edith-Russ-Haus für Medienkunst (Oldenburg)

- Haus des Hörens (Oldenburg)

- Jazzmusiker-Initiative Oldenburg (JMO) e.V. / Gehörgänge

- Musikerinitiative Bremen (MIB) e.V. / IMPROVISATIONEN

- Musikschule der Stadt Oldenburg / Schlagwerk Nordwest

- oh ton − Förderung aktueller Musik e.V.

- Oldenburgisches Staatstheater

- pgnm – projektgruppe neue musik e.V.

- S.Y.L.K.E. – verein zur förderung gegenwärtiger musik (Bremen)

- Unerhört – Verein für Neue Musik (Bremerhaven)

Die LANGE NACHT DER MUSIK wird von der Koordinierungsstelle des Netzwerks in Abstimmung mit dem klangpol-Kuratorium organisiert.

klangpol wird gefördert vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, dem Senator für Kultur Bremen und der Stadt Oldenburg, sowie von der niedersächsischen Sparkassenstiftung und der Landessparkasse zu Oldenburg.

Medienpartner:
Oeins

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     Datenschutz     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg