Home

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Edith-Russ-Haus auf:

Twitter Flickr Vimeo Facebook

Aktuelle Corona-Regeln

Laut Allgemeinverfügung der Stadt Oldenburg gilt für den Museumsbesuch bei uns auch weiterhin die 2G-Regel: Nur geimpfte und genesene Menschen dürfen unsere Ausstellungen besuchen. Die 2G-Regel ist nur möglich, weil wir die Besucherzahl auf maximal 15 Personen begrenzen. Bitte legen Sie an der Kasse Ihren Nachweis vor. Die 2G-Regel gilt ab 18 Jahren. Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen kann, legt bitte ein ärztliches Attest sowie einen tagesaktuellen negativen Coronatest vor. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von 2G ausgenommen.

Es gilt weiterhin das Abstandsgebot.

Eine FFP2-Maske ist zwingend erforderlich, die OP-Maske reicht nicht mehr aus. Dies gilt für Menschen ab 15 Jahren. Für 6- bis 14-Jährige ist eine Stoffmaske ausreichend. Kinder unter 6 Jahren brauchen keine Maske.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Clara Jo: Mirror-Touch

27. Januar bis 27. März 2022

Die zentralen Arbeiten in der Ausstellung Mirror-Touch von Clara Jo sind immersive Videoinstallationen. Sie hinterfragt in diesen gleichermaßen sinnlichen wie komplexen Werken konstruierte soziopolitische Beziehungen, die wesentlicher Bestandteil der menschlichen Erfahrung sind, und widmet sich dabei sensiblen Erzählungen der Geschichte und des Seins.

Der Titel der Ausstellung ist aus der Psychologie entlehnt. Ein Mirror-Touch beschreibt den Moment, wenn jemand eine Berührung zu spüren scheint, während er sieht, wie ein anderer Mensch tatsächlich berührt wird. Im Kontext der Ausstellung wird der Begriff zu einer starken Metapher für Empathie und für die Sehnsucht danach – eine zentrale Idee in Clara Jos Werk.

mehr...

Die Hürden einer universalistischen Linken. Eine digitale Veranstaltung der Evangelischen Akademie und des Oldenburgischen Staatstheaters

Ein Gespräch mit der Philosophin Susan Neiman (Einstein Forum Berlin), der Soziologin Gesa Lindemann (Universität Oldenburg) und dem Antisemitismusforscher Klaus Holz (Berlin).

Der Journalist Felix Zimmermann diskutiert gesellschaftspolitisch drängende Fragestellungen: Wie steht es um die eigenen normativen Maßstäbe? Wie verkraften moderne Gesellschaften eine um sich greifende Atmosphäre des Misstrauens? Und wie steht es um die Bedingungen politischer Teilhabe aller – nicht nur in Krisenzeiten?

Wir laden ein zum Streitgespräch, das darauf vertraut, dass jeder Mensch – auch in Politik und Wissenschaft – immer wieder neu emanzipatorische Impulse setzen kann.

Die Veranstaltung findet aus gegebenem Anlass via Zoom statt!
Dienstag, 25. Januar 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

mehr...

Stipendien der Stiftung Niedersachsen für Medienkunst 2022 am Edith-Russ-Haus

BEWERBUNG: bis zum 9. März 2022

Ermöglicht durch die Stiftung Niedersachsen vergibt das Edith-Russ-Haus für Medienkunst drei Stipendien zur Förderung einer künstlerischen Arbeit im Bereich der Medienkunst (je €12.500).

Das Stipendium der Stiftung Niedersachsen am Edith-Russ-Haus für Medienkunst fördert ein breites Spektrum der Medienkunst, von Videokunst und netzbasierten Projekten bis hin zu Klang- oder audiovisuellen Installationen. Das Stipendium wird für die Produktion eines neuen Projekts im Bereich der Medienkunst vergeben. 

 

Die Vergabe der Stipendien wird von einer internationalen Jury entschieden.  

mehr...

Luna Talk Oldenburg: VERSCHOBEN

Ort: Seminarraum des Edith-Russ-Hauses

Datum: Ein Vollmond im Frühjahr 2022

Die für den 19. November geplante Veranstaltung musste leider verschoben werden. Sie wird jetzt an einem Vollmond im Frühjahr 2022 stattfinden.

Wir werden uns an einem Tag des Vollmondes zum Luna Talk treffen, um über Themen zu sprechen, die die 1765 gegründete Lunar Society diskutiert hat, aber auch um neue Ideen in verwandten Bereichen zu erkunden, die in unserer Zeit eine Herausforderung darstellen.

Das Oldenburger Lunagespräch wird sich mit den Entwicklungen und den Folgen der aktuellen Energiewende beschäftigen.

Mehr...

eBook - The Doubt of the Stage Prompter

Die Publikation “The Doubt of the Stage Prompter” von Sven Johne und Jumana Manna ist ab jetzt als E-Book kostenlos verfügbar.

Das Buch, welches ein Essay und mehrere Konversationen enthält, entstand im Kontext der gleichnamigen Doppelausstellung im Jahr 2015.

Hier herunterladen:

EPUB – Download

PDF – Download

Öffnungszeiten und Führungen

Das Edith-Russ-Haus öffnet während der Ausstellungen von Dienstag bis Freitag 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag sowie feiertags von 11 bis 18 Uhr. Montags und an den folgenden Feiertagen geschlossen: 1. Januar; 1. Mai;  31. Oktober, 24., 25. & 31. Dezember. Jeweils am 4. Samstag im Monat ist der Eintritt frei.

Ab sofort gilt keine Test- und keine Anmeldepflicht mehr für den Museumsbesuch. Nur das Tragen der üblichen medizinischen Maske (FFP2 oder OP) ist noch verpflichtend.

Weitere Informationen im Bezug auf die aktuelle Corona-Lage finden sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     Datenschutz     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg