Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Teknolust, 2001

Filmpräsentation
85 Min., Farbe, Ton In diesem Cyper Punk-Film der amerikanischen Künstlerin Lynn Hershman Leeson produziert die Biogenetikerin Rosetta Stone – gespielt von Tilda Swinton – am Computer heimlich drei Replikanten aus dem eigenen Genmaterial: Ruby, Olive und Marine. Ruby, die älteste und mutigste, geht nachts in den Discos auf Männerfang. In klassischer Hollywood Manier werden sie erst »angemacht« und dann ihrer Spermien beraubt, worauf die Männer mit einem auffälligen Strichcode auf der Stirn und einsetzender Unfruchtbarkeit reagieren. Die Replikanten benötigen das Sperma als Vitalkur und entwickeln allmählich ein unkontrollierbares Eigenleben, in dem Ruby ganz nebenbei jene Liebe entdeckt, die nicht nur pragmatischer und körperlicher Art ist.
03. März 2006, 20:00 Uhr
Künstler: Lynn Hershman
Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg