Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Achim Mohné

Künstlergespräch
18. Juni 2008, 20:00 Uhr

Achim Mohné:
‚Zu ihrer eigenen Sicherheit sind diese Räume videoüberwacht‘
Überwachungstechnologien und ihre künstlerische Nutzung

Achim Mohné wird seinen Zyklus „Panopticon“ vorstellen, der seit 1996 Medien übergreifend Überwachungs-technologien nutzt oder missbraucht. Wahrnehmungspsychologische Phänomene, mediale Fallen, öffentliche Interventionen, audiovisuelle Simulationen, kollektives Sicherheitsdenken werden dabei thematisiert. Die Reaktion auf ein Kunstwerk steht im Focus der Beobachtung, nicht das Kunstwerk selbst.

Achim Mohné, Remotewords, Kunst:Raum Sylt Quelle, 2008Achim Mohné, Remotewords, Kunst:Raum Sylt Quelle, 2008
Foto: Achim Mohné

Das aktuelle Projekt „Remotewords“, welches auf Dächer geschriebene Botschaften durch Google Earth weltweit einsehbar macht, handelt von Macht und Ohnmacht digitaler Beobachtungs- und Kommunikationssysteme.

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg