Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

rip!: A REMIX MANIFESTO

Filmpräsentation
21. Mai 2010, 20:30 Uhr - 21. Mai 2010, 22:00 Uhr
RIP - A REMIX MANIFESTO

rip!: A REMIX MANIFESTO Musikdokumentarfilm, Kanada 2008, 86 min.

Regie: Brett Gaylor Starring: Girl Talk, Lawrence Lessig, Cory Doctorow and Gilberto Gil

In dem Dokumentarfilm „rip! A Remix Manifesto“ geht es um das Urheberrecht im Informationszeitalter der neuen Medien. Die Grenze zwischen Konsumenten und Produzenten verwischt immer weiter. Ein Pflichtfilm für alle die sich mit Copyright, Samplen, Mashups, Gema Gebühren, Collagen und Creative Commons befassen.

Welche Auswirkungen hat die digitale Evolution auf das Urheberrecht? Welches Recht gilt und wer muss sich daran halten? 'Rip! A Remix Manifesto' beschäftigt sich mit den Auswirkungen der digitalen Medien auf die Urheberschaft. Über mehrere Jahre hat der kanadische Regisseur Brett Gaylor Interviews, Filme und Found Footage gesammelt, um die aktuelle Debatte um Copyright-Fragen in der Musik-Kultur zu untersuchen. Der kanadische Dokumentarfilmer verfolgt dabei vor allem die Frage nach dem Urheberrecht. Wie definiert sich ein Autor im Internet, wie kann er sein geistiges Eigentum schützen? Kann Remixen als eigenständiges, künstlerisches Handwerk betrachtet werden? Die Antwort der Urheberrechtsinhaber ist klar. Sie versuchen diese Nutzungsformen zu verhindern. Doch ob das gelingt, bleibt fraglich.

Der Film lief auf verschiedenen Filmfestivals, und gewann u.a. den Spezialjurypreis in Montreal und den Publikumspreis beim Doc Filmfestival in Amsterdam.

Das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst hat in diesem Jahr die Frage nach der Kopie und (künstlerischen) Praktiken des Kopierens mit allen rechtlichen, ethischen und ästhetischen Implikationen zu einem Schwerpunktthema gemacht. Eine zweite Film- und Konzertveranstaltung im Herbst wird erneut auf diese Frage Bezug nehmen. Die Ausstellung Cultures of Copy, eine Kooperation mit dem Goethe-Institut Hongkong stellt ab dem 26. November 2010 vielfältige aktuelle, künstlerische Positionen zum Thema der Kopie vor.


Eintritt: 6 € / erm. 4 €

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg