Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Künstlergespräch mit Anette Rose

Künstlergespräch
Seminarraum des ERH | Eintritt frei | in deutscher Sprache
13. Mai 2016, 19:00 Uhr

In ihrem Projekt „Captured Motion“ untersucht Anette Rose Automatisierungsprozesse, die unsere Arbeits- und Lebenswelt maßgeblich prägen. Die Ausstellung ist eine Fortsetzung von Rose Langzeitprojekt „Enzyklopädie der Handhabungen“ (seit 2006). Gezeigt wird eine raum-zeitliche Montage noch nicht ausgestellter Videos, die Rose als Artist-in-Residence am Institut für Textilforschung und im Motion Capture-Labor der RWTH Aachen filmte. Der Titel „Captured Motion“ spielt auf das wissenschaftliche und künstlerische Verfahren an, mit dem die Bewegungsabläufe komplexer Maschinen, aber auch redebegleitende Handbewegungen der Ingenieure, festgehalten wurden. So entsteht ein Geflecht von Ausdrucksbewegungen, welches flüchtige Skulpturen bildet. Das Projekt „Captured Motion“ nimmt dabei Bezug auf gegenwärtige Forschungsmethoden und Mechanisierungsprozesse. Denn durch die Werke werden Mechanisierung und Rationalisierung textiler Produktionsverfahren sichtbar gemacht.

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg