Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Künstlergespräch mit Roee Rosen

Künstlergespräch
am Freitag, 29.01.2016, 19:00 Seminarraum des ERH | Eintritt frei | in englischer Sprache
29. Januar 2016, 19:00 Uhr

Mit Live and Die as Eva Braun and Other Intimate Stories präsentiert das Edith-Russ-Haus die erste Soloausstellung des renommierten israelischen Videokünstlers, Malers und Autors Roee Rosen (*1963) in Deutschland. Zentrale Themen in seinen Werken sind die Fragen nach Identität, dem Tod oder dem ‚Bösen’. Themen, die er im menschlichen Körper spiegelt. Er verschleiert seine Identität, indem er in seinen Werken in zahllosen verschiedenen Figuren auftritt. Mit dieser Strategie macht er die widersprüchlichen historischen und sozialen Narrationen von Macht, Ohnmacht und Unterdrückung sichtbar. Er nimmt dabei bewusst die Zuschreibung antisemitischer Propaganda auf und übersteigert sie ins Groteske, so dass historische Tatsachen mit fiktionaler Transformation vermischt werden. Die dunklen Themen seiner Arbeit konterkariert er mit schwarzem, aber niemals zynischem Humor. Mit diesen radikalen künstlerischen Strategien durchbricht er den normativen Konsens, mit dem diese Themen normalerweise behandelt werden und macht ihre Aktualität schmerzlich bewusst.

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg