Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Präsentationsreihe Medienkunst Aktuell

Präsentation
In einer dreiteiligen Donnerstagsserie von Präsentationen stellt das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst gezielt Bereiche der Medienkunst - Netzkunst, Interaktive Kunst und Videokunst - anhand von Beispielen vor. Die eingeladenen Gäste arbeiten an der Schnittstelle der neuen Entwicklungen. Sie sind Praktiker in Sachen Ausstellen, Vermitteln und im Kreieren von Kunst mit Neuen Medien.
14. Juni 2001 - 28. Juni 2001
Künstler: Vuk Cosic, Söke Dinkla, Søren Grammel
?14. Juni 2001, 19.30 Uhr, Vuk Cosic: Netzkunst
Vuk Cosic benutzt das Internet als künstlerisches Medium. Als eingeladener Künstler im Slovenischen Pavillion auf der diesjährigen Venedig Biennale macht Cosic eine Ausstellung in einem Raum, den er als "Temporare Autonome Pavillion" bezeichnet und präsentiert damit Netzkunst einem internationalen Publikum. In Oldenburg wird Cosic diese "klassischen" und jungen Netzkunstwerke zeigen und damit einen Kontext für die manchmal kontroverse aber immer interessante Netzkunst schaffen. (In Englischer Sprache mit halb-simultaner Übersetzung)

21. Juni 2001, 19.30 Uhr, Söke Dinkla: Interaktive Kunst
Mit ihrem Buch "Pioniere Interaktiver Kunst" ist Dr. Söke Dinkla selbst Pionierin dieses Themas. Heute arbeitet diese Ausstellungsmacherin in unserem "Nachbarland" Ruhrgebiet zusammen mit den Stars der Interaktiven Kunst, wie Lynn Hershmann, Ken Feingold, Grahame Weinbren und Jeffrey Shaw. Dinkla wird spezifische Kunstwerke beschreiben, um die Energie dieser dynamischen Kunstrichtung zu vermitteln.

28. Juni 2001, 19.30 Uhr, Søren Grammel: Videokunst
Søren Grammel ist freier Kurator und hat mit seinem Konzept des "Installativen Festivals" eine neue Diskussion über Festivals und Ausstellungen eröffnet. In Oldenburg zeigt er u.a. die preisgekrönten Videos der Bonner Videonale 9 "RA" von Calin Dan (Rumänien), "The Cure" von Killu Sukmit und Mari Laanemets (Estland) und "Blue Video" von Kenny Macleod (GB). Dabei werden einige aktuelle Tendenzen in der Videokunst erläutert.



Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg