Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Bogomir Doringer - Unwanted Story

Performance
Lecture Perfomance im Rahmen des Theaterfestivals "Go West"
24. Februar 2012, 19:00 Uhr
Der Künstler Bogomir Doringer wuchs in Jugoslawien auf, als es gerade begann, in viele Teile zu zersplittern.

Die Abendessen seiner Familie wurden in diesen Tagen durch den Fernseher mit seinen blutigen Bildern von Krieg und Zerstörung attackiert. Später zog er in die Niederlande, um audiovisuelle Medien in Amsterdam zu studieren. Zu seiner Überraschung wurde er immer zunächst als Migrant aus Serbien, dann erst als Student wahrgenommen. Diese unbequeme Position wurde Teil seiner Arbeit, für die er in seine Erinnerungen eintaucht und sie erforscht. Er erkundet die Bilder, die die Massenmedien dort hinterlassen haben und nutzt sie als Inspiration.

In seiner Lecture Performance teilt er unheimliche Momente seines Lebens mit dem Publikum, unterstützt durch eine Reihe privater Bilder: von Orten, die nicht mehr existieren und eine magische Kraft besitzen, die Vergangenheit heraufzubeschwören.

Bogomir Doringer ist bei der Ausstellung Das Digitale Unheimliche im EDITH- RUSS- HAUS mit einer großen Installation vertreten.

EINTRITT FREI, IN ENGLISCHER SPRACHE

IN ZUSAMMENARBEIT MIT ZEEBELT, DEN HAAG

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg