Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Lange Nacht der Museen: Kill your phone! – Näh dir dein eigenes Funkloch

Workshop
20. September 2014, 18:00 Uhr - 20. September 2014, 23:00 Uhr

im Seminarraum des ERH
kostenlos

Jeder Besitzer eines Smartphones steht unter Generalverdacht: Abhörmethoden, Datenklau, Hacking – die Skandale häufen sich. Wie können wir uns dagegen wappnen ohne auf Smartphones zu verzichten? Der Künstler Aram Bartholl hat eine Lösung: Näh dir dein eigenes Funkloch!


Unter Anleitung von Aram Bartholl und Mona Tiltsch können Besucher des Edith-Russ-Hauses während der langen Nacht der Museen mit Hilfe von Nähmaschinen und metallbeschichtetem Stoff funkwellengeschützte Handytaschen nähen.

Weitere Informationen zum Projekt hier und weitere Informationen zu Aram Bartholl hier.

Die Handy-Verstecktasche from technikjournal.de on Vimeo.

Nähanleitung für ein tragbares Funkloch

Planung, Konzeption und Durchführung der Kunstvermittlung am Edith-Russ-Haus für Medienkunst

2004 - 2006: Paula von Sydow
05/2008 - 01/2012: Nanna Lüth
02/2012 - 10/2012: Barbara Loreck

 

 


Das Vermittlungsprogramm des Edith-Ruß-Hauses für Medienkunst wird aktuell gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, die Stadt Oldenburg, die Oldenburgische Landschaft und dem Verein Lebendiges Museum e.V.

              

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg