Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Was ist Medienkompetenz?

Vortrag Kunstvermittlung
Dimensionen einer bildungspolitischen Priorität am Beispiel »Happy Slapping« (Handygewalt)
30. November 2011, 18:00 Uhr

Präsentation und Diskussion mit Hannes Wurster
Die Teilnahme ist kostenlos.

Hannes Wurster, Fachseminarleiter Kunst des Studienseminars GHRS Oldenburg, hat sich mit sog. Handygewalt auseinandergesetzt. Häufig auch als „Happy Slapping“ (Fröhliches Draufschlagen) bezeichnet, steht das Phänomen für die Verzahnung von Gewalt und Medien. Durch die integrierte Videoaufnahmefunktion sind Handys inzwischen zu alltäglichen Dokumentationsmedien geworden und spielen so eine problematische Rolle in Situationen körperlicher (auch sexueller) Gewalt und Ausgrenzung nicht nur unter Jugendlichen.
Hannes Wurster stellt Material zu diesem Thema und mögliche Gegenmaßnahmen vor und diskutiert in diesem Zusammenhang die Förderung von Medienkompetenz. 

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstr. 23, 26121 Oldenburg
Weitere Informationen: Nanna Lüth, vermittlung-erh@web.de oder 0441-2353208.

Planung, Konzeption und Durchführung der Kunstvermittlung am Edith-Russ-Haus für Medienkunst

2004 - 2006: Paula von Sydow
05/2008 - 01/2012: Nanna Lüth
02/2012 - 10/2012: Barbara Loreck

 

 


Das Vermittlungsprogramm des Edith-Ruß-Hauses für Medienkunst wird aktuell gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen, die Stadt Oldenburg, die Oldenburgische Landschaft und dem Verein Lebendiges Museum e.V.

              

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg