Blogs

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

MyWar


​Blog zur Ausstellung "MyWar. Partizipation in Kriegszeiten"

in Kooperation mit dem Seminar "Gender, Kultur und Gesellschaft" von Dr. Katharina Hoffmann, Universität Oldenburg

Dieser Blog wurde anlässlich der Ausstellung "MyWar. Partizipation in Kriegszeiten" (10. Juni – 29. August 2010) begonnen. Die ersten Beiträge stammen von Studierenden des o.g. Seminars. Diese Plattform ist jedoch als öffentliches Forum gedacht, das heißt, wir wünschen uns Kommentare und weitere Beiträge von Außen, die die Themen der Studierenden vertiefen oder eigene Reflektionen.


Die Werke der Künstlerin Catalina S.

21.03.2012, 16:48
ein Beitrag von Helen Faber

Catalina S. begann mit Anfang 20 zu malen. Vor allem nach ihrem Burn-Out dienten die künstlerischen Tätigkeiten ihr als Verarbeitungsmöglichkeit und halfen ihr schwierige Zeiten zu durchstehen. Sie verarbeitete in ihren Kunstobjekten ihre einschneidenden... mehr...

Die „My War“-Talkrunde

21.03.2012, 16:36
Eine fiktive Diskussion auf Interviewbasis von A. Dietzel, A. Höber und M. Stehr

Moderator Peter Schönlein: Schönen guten Tag, liebe Leser_innen dieses Blogs, ich begrüße Sie herzlich zu unserer fiktiven Talkrunde, die niemals in dieser Form stattgefunden hat. Unser Motto heute lautet: Echte... mehr...

Kriegsfilme Teil 3

09.09.2010, 12:38

Im letzten Teil des Weblogs wollen wir abschließend, wie bereits angekündigt, zwei Interviews veröffentlichen, sowie ein Fazit der analysierten Kriegsfilme ziehen.

Gespräch mit Ken Duken

Um uns ein Bild darüber zu verschaffen, ob Kriegsfilme auch die Realität widerspiegeln, haben wir ein Interview mit... mehr...

Interview mit Janina Albers

09.09.2010, 12:35

1. Wie alt bist du?

Ich bin 22 Jahre und werde noch dieses Jahr 23 (also 1987) geboren

2. Wie bist du dazu gekommen, deinen alten Beruf aufzugeben und zur Bundeswehr zu gehen- was hat dich dazu bewegt, was waren deine Motive?

Also irgendwie war mir langweilig in meinem alten Beruf und ich wollte mal... mehr...

Gespräch mit Ken Duken

09.09.2010, 12:30
geführt von Sabine Fokken

Im Rahmen des 21. Filmfestes Emden- Norderney, welches vom 02.06- 09.06.2010 stattfand, hatte ich die Möglichkeit, ein Gespräch mit dem bekannten Schauspieler Ken Duken zu führen. Duken war Jurymitglied der Filmfestjury und stellte selber mehrere Filme, mit ihm in der... mehr...

"Humans at War" Abschlussbericht

09.09.2010, 10:58
Hallo, da sind wir wieder!
Im dritten und damit letzten Webblog-Eintrag werden wir euch von dem Abschlussessen berichten, dass wir als Dankeschön für die Erzähler_innen des „Humans at War“-Projekts im Edith-Ruß-Haus veranstaltet haben. Außerdem gehen wir auf den Workshop „Repräsentation von...
mehr...

Das Verhältnis der Mujeres Libres zur anarchistischen Bewegung

04.08.2010, 11:36
ein Beitrag von Steven Cobb und Hannes Jürgens

Obwohl die Mujeres Libres an sich selbst einen libertären Anspruch hatten und sich ganz klar der anarchistischen Bewegung zugehörig fühlten, basierte dieses Verhältnis nicht immer auf Gegenseitigkeit. Als erstes Erklärungsmuster für dieses Verhalten... mehr...

Frauen und Gewalt im Zusammenhang mit dem Interview mit Catalina S.

04.08.2010, 11:21
ein Beitrag von Anna Schlee, Agnes Gabriel und Helen Faber

Frauen und Gewalt:
Ausschlaggebend für die Beschäftigung mit diesem Thema war eine Interviewpassage, in der deutlich wird, dass, bezogen auf den bewaffneten Kampf und die potentielle Mitgliedschaft in der Guerilla, Frauen keine Bedrohung (für... mehr...

Kriegsfilme als ein Teil der Massenkultur?

19.07.2010, 15:04

ein Beitrag von Greta Matthias und Anastasia Kamschilow

Wir haben uns verschiedene Filme angeschaut und sie nach dem Gesichtspunkt "Geschlechterkonstruktionen" untersucht. Eine Auswahl zu treffen war schwer, doch haben wir versucht eine gewisse Repräsentativität zu erlangen: zwei Filme mit dem Bezug... mehr...

Darstellung von Frauenrollen im Zusammenhang mit dem Interview mit Catalina S.

19.07.2010, 14:58
ein Beitrag von Anna Schlee, Agnes Gabriel und Helen Faber

Im Folgenden möchte ich zwei Aspekte herausarbeiten, die während des Interviews in Bezug auf das Bild der Frauen in Catalinas Lebensumfeld aufgeworfen wurden:
I. die (traditionelle) Rolle der Frau in der kolumbianischen Gesellschaft
II. das... mehr...

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg