Archiv

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Avi Mograbi: (fictional) Documentary

16. Mai 2003 - 22. Juni 2003
Avi Mograbi, Friedensfilmpreisträger der Berlinale 2002, präsentiert seine wichtigsten Filme in der Tradition einer klassischen Filmnacht und wird für eine öffentliche Diskussion anwesend sein. In seiner Suche nach dem Alltäglichen im Nahostkonflikt vermischt Mograbi das Fiktive, das Subjektive mit dem Genre des Dokumentarfilms. Die Lange Nacht ist der Auftakt zu einer Ausstellung im kinematischen Stil eines Filmtheaters.

In der Ausstellung ab dem 17. Mai widmet das Edith-Russ-Haus für Medienkunst diesem vielseitigen Künstler eine Retrospektive in einer Mischform aus Ausstellung und Filmfest. Das Zusammenspiel von Nahostkonflikt-Realität und absurdem Humor wirkt in seiner Arbeiten verstörend, und wenn Mograbi als Protagonist des eigenen Lebensalltags sowie seiner erfundenen Geschichten auftritt, entsteht einen Gewirr von Tatsachen und Fiktionen, das den Betrachter mit mehr Fragen als Antworten zurückläßt.

Veranstaltungen

16. Mai 2003, 20:00 Uhr

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg