Aktuell

Kein angemeldeter Benutzer
Anmelden | Registrieren | Passwort vergessen

Şükran Moral

B[R]YZANZ
18. Mai 2014 - 31. August 2014
Eröffnung: 18. Mai 2014, 11:00 Uhr
Pressegespräch: 15. Mai 2014, 11:00 Uhr

Sükran Moral, eine der prägenden Figuren der zeitgenössischen türkischen Kunst, arbeitet mit Performance, tableaux vivants, Skulptur und Fotografe. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich mit Grenzfragen der Genderrollen und Machtstrukturen. Im Zentrum ihres künstlerischen Schaffens steht die Performance, sowohl in dokumentarischer Form wie auch als Bestandteil von Objekten und Installationen. Sie provoziert, indem sie Tabus, Traditionen und hierarchische Strukturen - soziale, kulturelle und politische - herausfordert, sowie kunsthistorische Rahmenbedingungen in Frage stellt. Durch ihr Eintauchen in andere Realitäten und Räume schafft sie einen Zugang zu dem "Anderen". Unterschiedlichste Orte - von Bordellen und Türkischen Bädern bis zu Nervenkliniken und Museen - verwandelte sie in Schauplätze für ihre Performances. Diese Heterotopien wurden zum Beispiel 1997 als Installation auf der Biennale in Istanbul gezeigt. Moral schaff t Extremsituationen, in denen soziale Normen untergraben werden und das Unterdrückte hervorbrechen kann. Mit den Worten der Künstlerin: "Provokation und Kritik sind meine künstlerische Haltung."

Sükran Moral (1962, Terme/Samsun, Türkei) lebt und arbeitet in Istanbul und Rom. In der internationalen Szene seit mehr als zehn Jahren bekannt, gilt sie als eine der interessantesten zeitgenössischen Medien- und Performancekünstlerinnen. In den 1980 und -90er-Jahren schrieb sie Gedichte und arbeitete als Journalistin und Kunstkritikerin in der Türkei. 1989 zog sie nach Italien und erlangte 1995 dort einen Abschluss an der Academy of Fine Arts in Rom. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt, u.a. im Victoria and Albert Museum, London, GB (2012); Royal College of Arts, London, GB (2012); Stedelijk Museum, Amsterdam, Niederlande (2012); Galeri Zilberman, Istanbul, Türkei (2010); Santral Istanbul Museum, Istanbul, Türkei (2007); auf der 51. Biennale in Venedig, Italien (2007) und der 5. Internationalen Biennale in Istanbul, Türkei (1997).

Sükran Moral wird von der Galerie Zilberman, Istanbul, vertreten.

Kuratorin: Claudia Giannetti

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Im Rahmen der

Gefördert von

Veranstaltungen

28. Juli 2014, 15:00 Uhr

22. Mai 2014, 16:00 Uhr

03. Juni 2014, 19:00 Uhr

14. Juni 2014, 13:00 Uhr

03. Juli 2014, 19:00 Uhr

05. Juli 2014, 13:00 Uhr

07. Juli 2014, 14:30 Uhr

Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Katharinenstraße 23, D-26121 Oldenburg, Tel.: +49(0)441/235-3208, Fax.: +49(0)441/235-2161
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 14 - 18 Uhr, Samstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Montag geschlossen info@edith-russ-haus.de
Impressum     Sitemap     
Ein Ausstellungshaus der
Stadt Oldenburg